REMAGDU - Sachstand und Benchmarking

Bericht zur Lokalpolitik und Abfallwirtschaft in den Städten des Netzwerks REMAGDU

Bild

Das Netzwerk „Abfallmanagement“ (REMAGDU – Réseau Marocain de la Gestion des Déchets Urbains) wurde mit dem Ziel gegründet, den Erfahrungsaustausch zwischen Kommunen anzuregen, Fachwissen zusammenzubringen und politische und technische Verantwortliche weiterzubilden.

Die Bestandsaufnahme zielt in erster Linie darauf ab, den Informationsaustausch zwischen den 23 Städten des marokkanischen Abfallnetzwerks zu vereinfachen, richtet sich aber auch an Kommunen, die nicht Teil dessen sind. Anhand von Kurzbeschreibungen wird die Situation des kommunalen Abfallmanagements in 16 Städten dargestellt (Agadir, Béni Mellal, Ben Slimane, Chefchaouen, Essaouira, Fès, Guelmim, Larache, Mohammedia, Ouarzazate, Rabat, Salé, Tanger, Temara, Tétouan und Tiznit)

Die Auswertung basiert auf Interviews, die 2014 mit Beamten, Kommunalpolitikern, Verantwortlichen in den betreffenden Behörden und Vertretern lokaler Verbände geführt wurden.

Der Bericht ist in französischer Sprache verfasst.

Der Bericht zum Herunterladen (auf Französisch)