2. Treffen der marokkanischen Lernnetzwerke

11. und 12. Juni, Rabat

Bild

Eine interkommunale Austauschkultur leben und mitgestalten – zu diesem Zweck kamen die 25 marokkanischen Städtepartner des CoMun-Programms am 11. und 12. Juni in Rabat zusammen, die sich seit 2010 in vier Lernnetzwerken zu den Themen Abfallmanagement, Energieeffizienz, Öffentlicher Nahverkehr und Medinasanierung engagieren.

Bild

Das Innenministerium hatte, als politischer Träger des CoMun-Programms in Marokko, zu dem Kolloquium in seine Räumlichkeiten eingeladen. Neben den Städten selbst waren daher auch zahlreiche Mitglieder des Ministeriums sowie der Internationalen Zusammenarbeit anwesend. Eröffnet wurde das Kolloquium vom Wali der für kommunale Angelegenheiten zuständigen Abteilung des Innenministeriums DGCL, der Referentin für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und dem Leiter des Programms CoMun.

Ziel der Veranstaltung war zum einen der fachliche Dialog zwischen den kommunalen Vertretern und den anwesenden Stakeholdern aus dem Bereich städtische Entwicklung und lokale Regierungsführung. Zum anderen wurde mit dem Netzwerk Partizipativer Regierungsführung, Réseau Marocain de la Gouvernance Participative (REMAGP), ein fünftes Lernnetzwerke ins Leben gerufen, das sich dem Dialog zwischen Bürgern und ihren Stadtverwaltungen widmet.

Bild