Auftakt des tunesischen Abfallnetzwerks WAMA-Net

13. November 2014, Tunis

Bild

Der tunesische Städteverband (FNVT) und das Programm CoMun der GIZ haben bei einer Eröffnungszeremonie in Tunis eine Charta unterzeichnet, die den Grundstein für das kommunale Abfallnetzwerk WAMA-Net legt.

Mitglieder des Netzwerks sind 20 tunesische Gemeinden aus ganz Tunesien, die mit Unterstützung der FNVT und des Programms seit 2013 an der Erstellung kommunaler Aktionspläne für Abfallmanagement arbeiten. Das Abfallnetzwerk bietet seinen Mitgliedsgemeinden die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen, erprobten Lösungsansätzen und Fertigkeiten. Die interkommunale Zusammenarbeit stärkt die Fähigkeiten der Gemeinden zur Verbesserung ihres Abfalldienstes und des gesamten Abfallmanagements.

Jede Mitgliedsgemeinde hat mit der Unterzeichnung der Charta am 13. November zugestimmt, im Sinne des Teilens, des Verantwortungsbewusstseins, des Abstimmungsprinzips und des Engagements zu handeln. An dem Dialog beteiligen sich sowohl politische Vertreter als Kommunalbedienstete in Form ehrenamtlichen Engagements. Moderiert wird der Dialog von dem FNVT, dem als Kommunalverband die Aufgabe obliegt, die Interessen der Kommunen zu vertreten, als Austauschplattform zwischen den Gemeinden und ihnen gegeüber als Beratungsorgan zu fungieren.

Bild

Die Eröffnungsveranstaltung fand in Anwesenheit des Staatssekretärs für regionale und lokale Angelegenheiten, Herrn Abderrazek BEN KHLIFA, des Staatssekretärs für nachhaltige Entwicklung, Herrn Mounir MAJDOUBs sowie des Abteilungsleiters für lokale Gebietskörperschaften des Innenministeriums, Herrn Mokthar Hammami, des Geschäftsführers der Darlehenskasse lokale Gebietskörperschaften, Herrn Sami Mekki, des Oberbürgermeisters und Präsidenten des FNVT, Herrn M. Saifallah LASRAM und Dr. Ingrid Schwörer, Koordinatorin des CoMun-Programms in Tunesien statt.