Netzwerke als Erfolgsfaktor nachhaltiger Stadtentwicklung

Internationales Forum in Rabat, 25. und 26. April 2018

Bei der Konferenz „Netzwerke als Erfolgsfaktor nachhaltiger Stadtentwicklung" präsentierte das vom BMZ geförderte Programm „Stärkung kommunaler Entwicklung und Demokratie“ der GIZ die Ergebnisse aus zehn Jahren Beratung maghrebinischer Kommunen. Im Laufe der zweitägigen Veranstaltung wurde durch verschiedenste Formate die Vielfalt an Beratungsansätzen, kommunalen Pratiken und Erfahrungen im Rahmen von Beteiligungsmöglichkeiten in Kommunen, insbesondere von Frauen und Jugendlichen sowie im Bereich Kommunal- und Stadtentwicklung in Wert gesetzt, die durch das Programm Anwendung fanden. In den Diskussionsrunden mit den Partnerkommunen aus Algerien, Marokko, Tunesien und Deutschland wurden die Herausforderungen und Tücken in der Umsetzung der kommunalen Projekte genauso thematisiert wie die Wichtigkeit, die begonnen Prozesse nachhaltig zu gestalten.

BildBild

Das Forum schreibt sich ein in eine Dialogserie, die unter dem Titel „Deutsch-maghrebinischer Städtedialog“ vor vier Jahren Berlin ihren Auftakt fand und 2016 in Bamberg mit neu hinzu gewonnen Partnerstädten aus Deutschland und dem Maghreb fortgeführt wurde.
Zu der Veranstaltung kamen 200 Gäste aus den beteiligten Kommunen, den Partnerministerien, der Zivilgesellschaft und anderen Entwicklungsagenturen aus Deutschland und Frankreich. Das Programm, wird seit 2008 von der GIZ umgesetzt, seit 2015 in enger Kooperation mit der Sonderinitiative „Kommunalentwicklung Tunesien“ und seit 2016 gemeinsam mit dem von der GIZ und der Servicestelle der Kommunen für die Eine Welt (SKEW) unterstützen Programm „Kommunaler Wissenstransfer Maghreb-Deutschland“.

Erfahren Sie mehr über die Urbanisierung in den maghrebinischen Ländern oder das Programm " Kommunaler Wissenstransfer Maghreb-Deutschland ".

Bild

Downloads

Alle weiteren Konferenzunterlagen finden Sie in der französischen Sprachversion der Publikationen .